Auszahlungsfehler – Fremdgelder nur bei Anderkonten versichert

Im täglichen Anwaltsgeschäft, etwa bei der Regulierung von Schadensersatzleistungen aus Verkehrsunfällen, zahlt der Versicherer im Regelfall die Schadensersatzsumme für den Mandanten mit den anwaltlichen Gebühren auf das Geschäftskonto des Anwalts ein.

Wenn Sie von Ihrem Konto den Schadensersatzbetrag weiterleiten auf das Konto Ihres Mandanten und es kommt zu einem Auszahlungsfehler, z.B. durch einen Zahlenverdreher bei der Kontonummer, haben Sie keinen Versicherungsschutz, denn nach den AVB sind Auszahlungsfehler nur bei Anderkonten gedeckt.

Von |2017-05-29T21:28:24+00:00Februar 5th, 2015|Berufshaftpflicht|0 Kommentare

Diese Website verwendet Cookies. Indem Du weiter auf dieser Website navigierst, ohne die Cookie Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmst Du unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen